Oktober 2017

Kürbiscremesüppchen à la Herzog Heinrich

Endlich ist es wieder soweit: Kürbisse leuchten uns farbenfroh aus den Gemüseregalen entgegen und dienen vielerorts in Form von Zierkürbissen als Dekoration. 
Wussten Sie schon, dass der Kürbis botanisch gesehen eine Beere ist? Die Früchte der Pflanze können eine unglaubliche Größe erreichen - der schwerste Kürbis welcher 2007 in den USA geerntet wurde, wog satte 700kg. Ob gebraten, gedünstet, als Marmelade oder Kuchen - von Kürbis können wir einfach nicht genug bekommen. 

Deshalb möchten wir Ihnen die Kürbiscremesuppe unseres Küchenchefs natürlich nicht vorenthalten:

400 g Kürbisfleisch
600 ml Rinder- oder Gemüsebrühe
40 g Butter
50 g Zwiebeln
20 g Mehl, glatt
250 ml süße Sahne
2 EL Creme fraiche
Salz, weißer Pfeffer, evtl. etwas Cayenne-Pfeffer
evtl. Kürbiskernöl
Kürbiskerne

Das Kürbisfleisch und die Zwiebel klein schneiden. Die Butter zerlassen und die Zwiebel darin anschwitzen. Den Kürbis zugeben und dämpfen. Anschließend mit Mehl bestäuben, durchrühren und mit Brühe sowie Sahne aufgießen. Alles so lange kochen, bis der Kürbis passierfähig ist. Danach im Standmixer oder mit dem Stabmixer pürieren. Die Gewürze und Creme fraiche unterrühren. Evtl. etwas Cayenne-Pfeffer zugeben. Beim Anrichten, je nach Geschmack, etwas Kürbiskernöl darauf tropfen oder mit Kürbiskernen bestreuen. 

Guten Appetit!

Weiterlesen
 
 
1
Zum Seitenanfang